Phantasialand-  Steppenadler - Kölsche Stääne - Kölner Flitzer.                                                   
Pf-Fest07-01.jpg (31685 Byte)
So bunt kann der Grengel sein!

Pf-Fest07-02.jpg (26055 Byte)
Feldlager der "Steppenadler", Grengeler Hunnen.
Pf-Fest07-03.jpg (27424 Byte)
"Kölsche Stääne", Claudia Neff und Jürgen Vorrath in Aktion.
Pf-Fest07-04.jpg (27495 Byte)
Hunderte Rennfahrer starteten wieder vom Grengel aus.

EB 06/07
Am Wochenende 16/17 Juni blieb kaum ein Grengeler zuhause. Super Sommerwetter und gleich drei Veranstaltungen der Sonderklasse.

Botschaften aus den Steppen.
Die "Steppenadler", Grengeler Hunnen veranstalteten an der Krieger Straße wieder ihr Feldlager. Tafelrunde, Jurten, Lagerfeuer, martialische Gewandungen, geheimnisvolle Rituale. Wer das exotische, zauberhafte suchte, kam hier voll auf seine Kosten. Zahlreiche Hunnenhorden aus Nah und Fern waren bei unseren Steppenadlern zu Gast.
Am Samstag wartete man mit üppigem Kontrastprogramm auf: Konzertante Klänge des Blasorchsters der Kölner-Verkehrs-Betriebe (KVB) unterhielten sowohl Besucher wie Steppenbewohner. Stielbruch? . . aber doch nicht am Grengel!
Pfarrfest ohne Wuselkraut.
An der Friedensstraße qualmte indess der Grill, drehten sich die Zapfhähne, rörten die Boxen.  Pfarrfest der kath Gemeine St. Mariä Himmelfahrt. Ehepaar Milder am Grill, Vereine am Hahn, Büchereifrauen mit Kaffee und Kuchen - da kann nichts schief gehen!
Ein Großteil des schauerlichen Wuselkrauts zwischen Pfarrheim und Kindergarten war einer (unfreiwilligen) Rodung zum Opfer gefallen und deshalb gab es von jeden Platz aus endlich freie Sicht  zur Bühne. Die Aussicht lohnte sich. "Mister Musik", Jürgen Vorrath, hatte die Sängerin Claudia Neff mitgebracht und stellte sie den Grengelern vor. Claudia ist eine echte Enddeckung. Unter dem neuen Namen "Kösche Stääne" lief der Altmeister und seine neue Partnerin zu ungeahnten Formen auf.
Hinter dem Kindergarten hatte man ein ein riesiges Phantasiealand für groß und klein aufgebaut. Hunderte Eltern und Kinder tummelten sich unter den Wipfeln des Bieselwalds.
Radsport ohne Arzt und Apotheke.
Wenn schon in aller Frühe die Schaltketten surren, die Felgenbremsen quietschen und jeder freie Platz zugeparkt ist, dann ist es wieder soweit: Radrennen des RTV-Köln durchs Bergische Land. Seit eh und je nimmt die Rundfahrt der "Kölner Flitzer" ihren Anfang am Grengel. Unter den Schulhof- Arkaden der Peter-Petersen-Schule ist der zentrale Registrierungspunkt. Die Tour verläuft in wählbaren Strecken zwischen 45 und 150 Kilometer bis Much und Drabenderhöhe.
"Das ist hier richtiger Radsport, ohne Arzt und Apotheke", sagt mir ein Starter und deutet auf die Verpflegungsstation. Brötchen, Kuchen, Limo, alles was der Sportler braucht, war im Angebot und wurde reichlich genommen.

Startseite Grengel.de

Zurück