Gedanken zur Zeit:

Wenn alles immer passt und nichts passiert. . . 

Die Lego- Generation - ratlos

Plötzlich waren sie in jedem Kinderzimmer, jene viereckigen Klötzchen mit den 4 oder 8 Noppen, die in die Vertiefungen eines weiteren Klötzchens so genial passten. Mit ihnen konnte man Häuser bauen, Türme, Autos sogar. Es passte und passte und hörte gar nicht mehr auf zu passen. 
Wie oft hatte ich mich als Kind geärgert, wenn mein Turm aus Holzklötzen plötzlich zusammenstürzte, weil ich die Gesetze der Statik wieder einmal grob missachtet hatte. 
Meine Kinder hatten diesen Ärger nie, alles passte, alles war stabil, alles funktionierte, dank Lego- System.
Später setzten die Erfinder der Pas- partout- Spielzeuge noch kräftig einen drauf: 
Playmobil. 
Jetzt brauchte man sich als Kind nicht einmal mehr die Mühe zu machen, ein Auto, ein Haus, eine Figur aus der Phantasie entstehen zu lassen. Alles war bereits fertig und passte so genial zusammen wie Lego.
Die Pas- Partout- Spielzeuge haben allerdings einen gewaltigen Nachteil, sie beschneiden auf subtile Weise die freifliegende Phantasie der Kinder. Alles passt, aber nur im Rahmen der Normen des Systems.
Alles passt, und es passiert - nichts.
Nun habe ich mit der Lego- Generation, sagt man mir, einen Vertrag abgeschlossen, den Generationenvertrag. Dieser Vertrag hat aber einen großen Nachteil: Er passt nicht.
In unsere Zeit,
in unsere Welt,
in unser System.
Im Jahre 2010 bereits, rechnen die Wirtschafts- und Finanzpropheten vor, währe ein Auskommen für alte Leute kaum mehr sicherzustellen. Im Jahr 2020 seien alle Alten an der Armutsgrenze, und 2030 rolle eine riesige Generationenkatastrophe auf uns zu. 

Volks- Betriebs- Sozial- und sonstige Wirte setzen die nächsten 10, 20, 30 Jahre so zusammen wie sie es mit Lego gelernt haben:
Es muss passen, aber es soll nichts passieren:
- Keine Erfindungen,.
- keine Enddeckungen,
- keine Risiken,
- keine gesellschaftlichen Veränderungen,
- und schon gar keine Revolutionen.

Die Gesellschaft wird dahindümpeln wie ein durchnässtes Holzstück im Bach. Ein Jahr wird sich an das andere reihen, und es wird nichts, aber rein gar nichts, passieren. 
Die Gesetze der Versicherungsmathematik werden zuschlagen, wie die Wucht der Massen bei einem Meteoriteneinschlag.
Phantasie, Forscherdrang, Pioniergeist waren im Lego- System einfach nicht vorgesehen. Die Lego- Klötze glichen sich millimetergenau, die geringste Abweichung hätte das gesamte System scheitern lassen.
Politiker argumentieren wie Steuerberater, aber sie bewegen nichts.
Unternehmer schielen auf Börsenkurse, aber sie unternehmen nichts.
Kaufleute bieten alten Ramsch in immer neuen
Verpackungen an, aber sie wagen nichts.
Da stehe ich nun mit meinem Generationenvertrag, wie ein Lego- Klötzchen das nicht passt.
 . . . und die Lego- Generation? - ratlos!

 


Haben auch Sie "Gedanken zur Zeit" oder wagen Sie einen "Zwischenruf"?
Gedanken zur Kultur und Gesellschaft, Gedanken zu Medien, Gedanken zu Großem und Kleinem, Lokalem oder Globalem. www.Grengel.de bietet Ihnen ein Forum, auch andere an Ihren Gedanken teilhaben zu lassen. Senden Sie uns Ihre
Gedanken als Brief oder per mailto:kberghausen@porzgrengel.de

Startseite PorzGrengel.de

Zurück