Gantagsschule02.jpg (33270 Byte)
"Haus für Kinder" rüstet auf.

Gantagsschule01.jpg (26256 Byte)
Skelettbau mit Klinkerausmauerung.
Gantagsschule03.jpg (26579 Byte)
Der Bogen des Laubengangs setzt sich im Neubau fort

Peter-Petersen Grundschule bereitet sich auf die offene Ganztagsschule vor.

EB 01/2007
Während Pädagogen, Politiker und Eltern noch über Sinn und Unsinn des neuen Schulkonzepts diskutieren, wird bei Peter Petersen bereits hierfür gebaut. Bis zu 120 Schüler sollen im "Haus für Kinder" demnächst Übermittagbetreuung erfahren. Hierzu entstehen an der Friedensstraße drei neue Gruppenräume, Küche und Sanitärräume.

Siedlerstiel bleibt erhalten.
Übers neue Schulkonzept mag man streiten, die Bauplanung des Architektenbüros Schaller / Theodor kann man schon jetzt als gelungen betrachten. Ganz im Siedlerstiel eines Ludwig Paffendorf, der 1932 die "Gartenstadt Grengel" entwarf, haben die Kölner Architekten weitergeplant. Trotz moderner Betonskelett- Bauweise wird das Erscheinungsbild des Neubaues sich harmonisch in das Gesamtkonzept der Waldschule einfügen. Die Fassade wird durch ein Vorsatzmauerwerk die Optik eines Klinkerbauwerks haben; selbst der elegante Bogen der Laubengangs setzt sich im neuen Bauwerk fort.

Die fixen Jungs aus Brandenburg.
Generalunternehmer ist die Düsseldorfer Niederlassung der Baugesellschaft Berger. Das Stammhaus der Gesellschaft befindet sich in der Herrmann- Löns Str 18, allerdings nicht am Grengel, sondern im brandenburischen
Beelitz. Die Baugesellschaft beschäftigt sich seit ihrer Gründung 1990 mit schlüsselfertigen Bauvorhaben jeder Art. Die Arbeiten kommen, trotz winterlichen Temperaturen gut voran. Wenn man zusieht, wie die Brandenburger hier ranklotzen, kommt am Fertigstellungstermin Juli 2007 kaum ein Zweifel auf.

Startseite Grengel.de 

Zurück