Mit Schwung und Farbe durch den Sommer

Kinder bemalen ihren Spielplatz - Graffitikünstler am städt. Jugendzentrum - Parkbänke in frischer Farbe.

Nicht nur die Natur bekennt  Farbe, auch die  öffentlichen Flächen am Grengel färben sich bunt- allerdings von Menschenhand.

Bunte Symbole.
Der absolute Hit auf dem Spielplatz Akazienweg ist der neue Streetballkorb. Obwohl das Spielfeld noch gar nicht (mit Farbe) markiert ist, tummeln sich immer Kinder und Jugendliche dort und versuchen ihre Bälle im Korb zu versenken. Die Kinder des Kath. Kindergarten bemalten die Fußwege des Spielplatzes mit Grengeler Symbolen.



Grafitti - ganz legal.
Auch das städt. Jugendzentrum Friedensstraße bekennt Farbe. Der Grafittikünstler Alexander Franke, bewaffnet mit einem Dutzend Spraydosen, inszeniert auf der einzigen noch weißen Wand des Zentrums ein Feuerwerk der Farben und Formen.
Taze Boyali?!
Einer Initiative der Karnevalsgesellschaft "Grengeler Draumdänzer" ist es zu verdanken, dass die Parkbänke und der Unterstand im Stadtpark in frischem grün und rotbraun erstrahlen. Die Bänke werden zerlegt, überholt, grundiert und mit dauerhaftem Anstrich versehen. Farbe und Pinsel wurden von einem Kölner Baumarkt spendiert. Der Warnhinweis" Frisch gestrichen" ist auch in türkischer und russischer Sprache angebracht. "Nächstes Jahr", so die Draumdänzer. "wird die Mehrsprachigkeit wohl nicht mehr nötig sein, dann wissen auch die türkischen und russischen Grengeler - ohne sich die Kleider zu bekleckert zu haben - was "Frisch gestrichen" bedeutet und haben zwei deutsche Vokabeln dazugelernt."



Startseite Porzgrengel.de

Zurück