Frischmarkt 00.jpg (90314 Byte)

Frischmarkt 01.jpg (51309 Byte)
Am 1.Tag wurde kräftig "abgeräumt"
Frischmarkt 02.jpg (66068 Byte)
Fleisch und Wurst beim Schmitz
Frischmarkt 03.jpg (72676 Byte)
Sogar das Dreigestirn gab sich die Ehre

Neuer Wind in der Grengeler Ladenzeile.

Frischmarkt Friedesstraße eröffnet.

(EB 1/2012)
Darauf haben die Grengeler schon lange gewartet. Über ein Jahr lang waren sie darauf angewiesen entweder beim Inter-Markt zu kaufen und damit ihre Essgewohnheiten auf russische Spezialitäten umzustellen, oder auf mühsamem Weg zum Netto- Discounter zu pilgern.

Am 12 Januar kam die Wende, ein wohlsortierter Lebensmittelmarkt eröffnete auf 400 Quadratmetern mit insgesamt 4500 Artikeln des täglichen Bedarfs. Frische ist hier oberstes Gebot; 4 Mal die Woche wird der Grengeler Markt vom Grosissten mit taufrischen Wahren beliefert. Für die Frischfleisch-Abteilung zeichnet die Eiler Metzgerei Schmitz verantwortlich. Ein rundrum gelungenes Konzept.

„Das war der krönende Abschuss unserer Geschäftseröffnung“, sagt der Inhaber Wilfried Luhmann- Quadt. Kurz vor Ladenschluss erschien das Porzer Dreigestirn und die gesamte Equipe des FAS zur „Inspektion“ des Marktes. Überraschung bei den zahlreichen Kunden, helle Freude beim Personal. Fachkundig ließen sich die Tollitäten die Auslagen und Angebote zeigen, probierten hier und da und waren von Sortiment und Qualität genau so angetan, wie die zahlreichen Kunden. Zum Dank für den freundlichen Empfang gab es den FAS Orden für Marktleiter und karnevalistische Kunstgegenstände, für den Schmuck des Ladens.
„Die Grengeler haben hier nicht nur fleißig gekauft“, sagt der Chef, „sie haben regelrecht abgeräumt.“ Prompt erschien zum Geschäftsschluss dann auch ein LKW des Großhändlers um die meterlangen Lücken in den Regalen wieder zu schließen.

Der Frischmarkt Grengel ist geöffnet:
Mo. - Fr. 7:00 bis 19:00 Uhr (durchgehend)
und Sa. 7:00 - 14:00 Uhr.