Draumf09-00.jpg (42153 Byte)
Draumfess der Grengeler Draumdänzer

Draumf09-01.jpg (32369 Byte)
Graziös: Die Scarabäus
Draumf09-02.jpg (28124 Byte)
Akrobatisch: Das Dreigestirn.
Draumf09-03.jpg (32720 Byte)
Bärig: Die Ziefägge.

(EB 02/2009)
Warum das Draumfess der Grengeler Draumdänzer jedes Jahr ein grandioser Erfolg ist, darüber haben schon viele Event- Strategen philosophiert. Aber im Prinzip ist es ganz einfach: Hier gibt´s  mit Abstand die schönsten Frauen und hier ist am meisten los!

Graziös begann der Abend mit der Scarabäus Show-Dance-Company. Jedes Jahr legen die Girls der Grengeler Trainerin Alexandra Remmel noch etwas zu. Die Musik ist noch heißer, die Akrobatik noch gewagter, die Kostüme noch schicker als in den vergangenen Jahren.

Dreigestirne strahlen in aller Regel Würde aus, halten Reden, verteilen Orden. Man hat auch schon singende Dreigestirne erlebt. "Wir tanzen jetzt zur Ehre dieser jungen dynamischen Gesellschaft", sagte Prinz Rolf II.
Tanzen? Wie bitte?
Und dann wuchs das Porzer Dreigestirn über sich hinaus und toppte alle Erwartungen. Prinz, Bauer und Jungfrau legten einen Carsa-Chok hin, der dem russischen Staatszirkus bestimmt alle Ehre gemacht hätte.

Die fünf Jungs von "Nix wie hin", die das musikalische Ramenprogramm des Abends bestritten, gelten keineswegs als Freunde der leisen Töne. Aber vierzig Blechbläser und drei Trommelbatterien machen einen Sound der Tote aufweckt. Die "Ziefägge" ein Guggemusik- Bläserchor der allemannischen Fastnacht aus Efringen- Kirchen war wieder einmal bei den Draumdänzern zu Gast. Nicht nur die leicht schräge Guggemusik der Allemannen ist den Ziefägge geläufig, sondern auch Big-Band Klassiker und Jazztitel.

In der folgenden Nacht, so gegen 3:00 Uhr, sollen die Letzten Gäste das Schützenheim in der Bartholomäus- Straße verlassen haben - aber niemand wußte das mehr so genau. . . .

Draumf09-04.jpg (19150 Byte)
.
Draumf09-06.jpg (15862 Byte)
.
Draumf09-08.jpg (18111 Byte)
.
Draumf09-09.jpg (16675 Byte)