Dr-Fess06-01.jpg (31362 Byte)
Draumfess 2006 der Gengeler Draumdänzer.

Dr-Fess06-02.jpg (25135 Byte)
Die "Zieefägge" veranstalteten ein Erdbeben.
Dr-Fess06-03.jpg (23319 Byte)
Kölsche Tön mit "Nix wie hin" und "Stroßefäjer.
Dr-Fess06-04.jpg (21843 Byte)
Akrobatik und Eleganz: die "Rheinperlen."
Dr-Fess06-05.jpg (22452 Byte)
Mit Kind und Kegel zu Karneval? Bei den Draumdänzern kein Problem.

*)Guggenmusik
kommt ursprünglich aus dem alemannischen Raum (Schweiz/ Süddeutschland). Es handelt sich um eine stark rhythmisch unterlegte, auf ihre eigene, sehr spezifische Art „falsch“ gespielte Blasmusik. Meistens wird sehr gekonnt knapp neben der Melodie hergespielt, das heißt, man erkennt die Melodie durchaus, aber sie klingt ziemlich schräg. Dabei wird sie von einer ebenfalls sehr guten Rhythmussektion dominiert und vorangetrieben. So entsteht eine wilde, mitreissende Musik, gut tanzbar und hervorragend geeignet für spontane Platz- und Strassenkonzerte während der wilden Tage.
spacer.gif (944 Byte)

Draumdänzer sprengten die Grenzen des rheinischen Karnevals!
Alemannische Fastnachtskapelle war Star des Abends. Riesenstimmung im Schützenhaus!

EB 2/2006
Alemannische Urgewalt
.
Wissen sie was ein "Häs" ist? Haben sie schon einmal Guggemusik*) gehört? Wer am 26 Februar das Glück hatte eine Eintrittskarten zum "Draumfess" zu bekommen, kann jetzt mitreden. Die Blechbläser und  Percussionisten der "Guggemusik Zieefägge"*), würdige Repräsentanten der alemannischen Fastnacht, begeisterten auf zweifache Weise. Einmal durch ihre martialische Kostümierung dem "Häs" und zum Anderen durch ihre Musik. Zahllose Trompeten und Posaunen, 5 Sousafone und mehrere Trommelbatterien, alles in allem 48 Musiker, veranstalteten ein musikalisches Erdbeben vor Augen und Ohren der über 600 Narren. Nur schade, daß das Porzer Dreigestirn dieses Inferno alemannischer Urgewalt knapp verpasste, die Tollitäten hätten sicherlich ihre helle Freude daran gehabt.

Akrobatische "Rheinperlen".
Bis kurz unter die Decke der Halle reichten die Menschenpyramiden der "Rheinperlen" aus Mondorf. Die 14 bildhübschen Damen aus dem Porzer Nachbarort vereinten Charme, tänzerische Eleganz und halsbrecherische Akrobatik in einer Vollendung, die man eigentlich nur Profis zutraut.

Kölsche Tön.
Natürlich gab es auch kölsche Tön. Einmal von der Band  "Nix wie hin", dann von den "Stroßefäjern" und zu guter Letzt auch von den Draumdänzern selbst. Mit "Draumdänzers Fantasy" malte die "Gesangsschola" der Draumdänzer sich die Zukunft der KG aus, die, nach ihrer Ansicht, unweigerlich in der Kölnarena und im Fernsehen liegen wird.
Wieder einmal hatten die Draumdänzer eine glückliche Hand bei der Gestaltung ihres Festes. Wie man für nur 5,00 € Eintritt ein solches Superprogramm bieten kann, bleibt nach wie vor ihr Geheimnis.

*)"Zieefägge",
bedeutet, ins Hochdeutsche übersetzt, soviel wie "Herumtreiber" Die Guggemusik Zieefägge Efringen-Kirchen e.V.hat einen Aktivmitgliederstand von 48 Personen. Der passive Mitgliederstand beträgt 120 Personen

Startseite Grengel.de

Zurück

Dr-Fess06-06.jpg (13797 Byte)
 
Dr-Fess06-13.jpg (11609 Byte)

Dr-Fess06-07.jpg (13653 Byte)

Dr-Fess06-08.jpg (13228 Byte)

Dr-Fess06-09.jpg (12682 Byte)

Dr-Fess06-10.jpg (10956 Byte)

Dr-Fess06-11.jpg (12265 Byte)
spacer.gif (944 Byte)