Leihgabe vom "Erdbeer- Engels" in Niederkassel, eine überdimensionale Erdbeere als Erdbeerbowlenstand.

Pfarrfest im Zeichen der Erdbeere:

Der Grengel lebt!

Ein Event jagte den anderen. beim St. Mariä Himmelfahrt Pfarrfest am Grengel. Beeindruckende Zusammenarbeit der Grengeler Vereine und Gruppen!

Das diesjährige Pfarrfest der Grengeler Kath. Gemeinde geriet zu einer eindrucksvollen Demonstration von Vielfalt und Lebensfreude. Für zwei Tage wuchs der Grengel geradezu über sich hinaus. Vollen Einsatz zeigte nicht nur der Gemeinderat als Veranstalter, sondern auch alle Ortsvereine und Gruppen, von den Schützen über die Karnevalisten, Draumdänzer und Grengeler Boore, bis hin zum Ortsverein der SPD, der im "schwarzen Milieu" keinerlei Berührungsängste zeigte. Der Pfarrgemeinderat Urbach war in tätiger "Amtshilfe" am Grengeler Zapfhahn. Aber das Publikum wurde auch künstlerisch verwöhnt.


Unterhaltungsmusik auf hohem Niveau, "Dancity", boten Samstag Abend Erlesenes aus Jazz-, Tanz- und Popmusik.

Samstag Abend: Auftakt mit Überraschungen.
Nicht ganz so hoch wie gewohnt war diesmal die Showbühne des Grengeler Pfarrfestes, dafür war das Niveau des Gebotenen eine ganze Klasse höher als man gemeinhin auf einem Volksfest, mit "Eintritt frei" erwarten kann. Dancity, die Profi- Gruppe um Sängerin Sonja Mertens bot Unterhaltung vom Feinsten. Vom "Girl from Ipanima" über "One note Samba" bis hin zu Stücken der Rhythm and Blues Aera. Sonja mit ihren Jungs-, sie haben den Blues, aber auch, wenn´s gefällt, das Latain feeling, gekonnt instrumentiert, vollendet percussioniert.


Andre´- the- Jackson, Andre´ Sielaff als Michael Jackson Imitator.

Andre´the Jackson.
In einer Pause von Dancity trat Michael Jackson- himself- auf.  Andre´Sielaff gab PorzGrengel.de ein Exklusiv- Interview:
"Ich bin 1972 in Hagen geboren. Tanzen hat mich schon immer fasziniert. Anfang der 80er Jahre habe ich mit Breakdance angefangen. Danach hat mich Hip Hop begeistert. Seit 1989 bin ich Fan von Michael Jackson und lasse mich von seinen Tänzen inspirieren.
Seit 1996 stehe ich professionell als "Michael Jackson Imitator" auf der Bühne. Alles was ich kann, habe ich mir in vielen Jahren intensiv mit Hilfe von Videos angeeignet.
Das wichtigste für mich ist: Es macht einfach Spaß!"
Wer mehr über den geheimnisvollen Andre´- the- Jackson wissen will: http:\\www.andrethejackson.de


Happy days are here again, die Jazztronauts.

Sonntag, ein strahlender Tag voller Begeisterung bei Akteuren und Gästen.
Nach dem Gottesdienst mit Pastor Wahlen und unter Mitwirkung des Kirchenchores Grengel, spielten "The Jazztronauts" zum Jazzfrühschoppen auf. Die Jazztronauten waren viele Jahre quasi die Hausjazzer des DLR. Seit einiger Zeit treffen sie sich allwöchentlich zu Proben am Grengel. Ihr frischer Dixieland weckte auch den vom Vorabend noch "geschädigten" und verschlafensten Besucher auf. Zug um Zug füllte sich der Vorplatz des alten Pfarrheims, Sitzplätze wurden rar. Selbst das "Baum- Strauch- Wiese- Labyrinth" zwischen altem und neuem Pfarrheim von dem man keine Sicht auf die Bühne hat, füllte sich mit Gästen, die kurzerhand ihr Sonntags- Mittagessen auf den Fest einnahmen.


Franz Milder am Rost der deftigen Köstlichkeiten.

Deftige Köstlichkeiten auf Ökogeschirr.
Eigentlich war es gar nicht vorgesehen, aber als sich am Samstagabend bereits abzeichnete dass das Pfarrfest ein riesiger Publikumserfolg sein würde, entschloss sich Franz Milder mit seinen zahlreichen "Beiköchen" spontan, den Grill anzuwerfen und kräftig drauf los zu braten. Sonntag ging´s dann weiter mit leckeren Steaks, Würstchen und Salaten aller Art. 
Übrigens ist die Bewirtschaftung des Pfarrfests im Grengel seit Jahren schon ganz "Öko". Wegwerfgeschirr kennt man nicht. Jeder Teller ist aus Porzellan, jeder Löffel, jedes Messer, jede Gabel ist aus Edelstahl und wird eingesammelt oder zurückgegeben, dann gespült und wiederverwendet. 


Die Hortkinder der Kita beim Square dance.

Kita- Dace und Schumi- Fieber.
"Pfarrfest und Kindergartenfest" hatte es auf den Plakaten geheißen. Während noch die Jazztronauts draußen auf der Bühne spielten, konnte man im kleinen Saal des alten Pfarrheims eine Vorführung der Kindergartenkinder anschauen. Dann wurde die Bühne frei für eine Tanzvorführung der Hortkinder.
Die Organisatoren hatten an alles gedacht. Am denkwürdigen Sonntag den 24 Juni fand nämlich ein Schumi / Schumi- Autorennen am Nürburgring statt, welches im Fernsehen übertragen wurde. Konkurrenz fürs Pfarrfest? - Keineswegs, wer wollte, konnte dieses Ereignis auf einem eigens im Obergeschoss des Pfarrheims installierten Fernsehers verfolgen. 


Schwere Entscheidung der Jury, zum Schluß siegte der Schweineexpress beim Schürreskarrenrennen.

Schweine- Express gegen Draumdänzer und SPD.
Das Schürrekarrenrennen der Ortsvereine ist ein immer wiederkehrender Bestandteil des Festes. Leider konnten die Grengeler Schützen, wegen Verpflichtungen auf dem Urbacher Schützenfestes diesmal nicht teilnehmen. Bewerber waren die Grengeler Boore un Mädche, die Grengeler Draumdänzer, und eine Abordnung des SPD- Ortsverbandes. Prämiert wurde nicht nur das geschickteste Schürreskarrenteam, sondern auch die Originalität der Karren. Dar Schweineexpress der Grengeler Boore machte das Rennen, gefolgt von den Grengeler Draumdänzern und der SPD. 


Den ganzen Nachmittag proppervoll, die Cafeteria.

Siebzig Kuchen und viele Gäste.
Der Pfarrsaal war vom Seniorenkreis im Zeichen der Erdbeere liebevoll dekoriert worden. Siebzig (!) meist selbstgebackene Kuchen warteten auf Kaffeegäste. Die Mitarbeiter der Kath. öffentlichen Bücherei und der Kreis "Frauen für Frauen" hatten die Bewirtschaftung übernommen. Von 14 Uhr an bis zum späten Nachmittag wurde man mit allen erdenklichen Leckereien verwöhnt, Erdbeertorte stand natürlich im Mittelpunkt. Daneben Schwarzwälder Kirsch, Frankfurter Kranz und- endlich den ersehnten Sitzplatz nach stundenlangem Stehen rund um Bühne und Schürreskarrenrennen. Nicht lange, gegen 16:00 Uhr gab es auch hier kaum noch freie Plätze.


. . .und jede Menge von allem, die Gruppe "Confetti".

Confetti zum Ausklang.
Die Kölner Unterhaltungsmusik- Gruppe "Confetti" setzte den Schlußpunkt unter ein gelungenes Fest. Confetti ist ein seltenes Beispiel dafür, das Synthesizer
- orientierte Musik nicht mechanisch und leblos sein muss. Dafür sorgt eine quicklebendige Rhythmusgruppe und die attraktive Gesangsinterpretin mir großer Stimme und auch sonst jeder Menge von allem.

Alles in Allem war das Grengeler Pfarrfest eine eindrucksvolle Demonstration einer lebendigen Gemeinde, die mit Idealismus und Talent ihr Fest feierte und hohe Akzeptanz in Vereinsleben und gesamter Grengeler Bevölkerung besitzt.
Ach ja-
war da mal was mit: "Minimalismus in der katholischen Gemeinde Grengel" ? ? ? ?


Für weitere Bilder vom Pfarrfest
Klicken Sie auf die Erdbeere.

Leitseite Archiv