-Apotheke01.jpg (33506 Byte)
Die Paracelsus- Apotheke am Grengel.

Apotheke02.jpg (24018 Byte)
Über 4000 verschiedene Medikamente sind in der Paracelsus- Apotheke stets vorrätig
Apotheke03.jpg (25458 Byte)
Freiverkäufliche Produkte haben erhöhten Beratungsbedarf.

Apotheke04.jpg (24835 Byte)
Einige Medikamente werden, auch heute noch, in der Apotheke nach Rezept hergestellt.
Apotheke05.jpg (24759 Byte)
Ohne Computer geht heute, auch in der Apotheke, nichts mehr. Warendispo online ist unverzichtbar.

Service-Aktion der Paracelsus-Apotheke für Diabetiker.
Am Montag 18.2.08 können Diabetiker in unserer Apotheke ihren Blutzucker- Langzeitwert bestimmen lassen.
Der HbA1c-Wert lässt Rückschlüsse auf die durchschnittlichen Blutzuckerwerte der letzten sechs bis acht Wochen zu. Er wird daher auch das Blutzuckergedächnis genannt. Außerdem können Sie ihr Blutzuckermessgerät auf Funktion und Zuverlässigkeit testen lassen. Eigenanteil je HbA1c-Messung 3,-Euro

Paracelsus von Hohenheim, Philosoph, Arzt, und Pharmazeut, ist der Namensgeber unserer Apotheke.  Weitgereist durch Schweiz, Deutschland, Frankreich und Österreich gilt Paracelsus als Vater der modernen Pharmazie
Carmen Redepenning, die Chefin unserer Apotheke, ist vor ihrer Niederlassung am Grengel ebenfalls weit herumgekommen, fast in ganz Deutschland.

Lehr- und Wanderjahre führten an den Grengel.
"Ich komme aus Meinerzhagen im Sauerland", sagt Carmen Redepenning, "nach meinem Studium in Bonn habe ich in vielen Städten in Nordrhein- Westfalen, an der Nordsee, im Harz, ja, bis nach Schwaben Vertretungen und Kurzjobs in Apotheken gemacht. Meine erste feste Stelle, nach diesen "Lehr- und Wanderjahren", hatte ich 1992 in Köln- Zollstock. Aber sie dauerte nicht einmal ein Jahr, ich bekam die Kündigung, weil meine Chefin mich, als approbierte Apothekerin, einfach nicht mehr bezahlen konnte. Schon damals hatte eine Gesundheitsreform die Apotheken so hart getroffen, daß eisern gespart werden mußte. Ich mußte erfahren, dass man im Apothekerberuf, weit mehr als in anderen Berufen, von Gesetzeslagen abhängig ist." 1993 hat sie eine Festanstellung hier am Grengel bekommen und später die Paracelsus- Apotheke übernommen.

Teuer, wie in der Apotheke?
Eine Apotheke kann ihre Preise nur sehr eingeschränkt frei kalkulieren, das gibt es z. B. die Apothekenpreisverordnung, und ein Rabattverbot. Die Zeiten, als die Apotheken ihre Preise wirklich frei gestalten konnten, liegen einige hundert Jahre zurück. Aus diesen Zeiten stammt wohl noch die Metapher "teuer, wie in der Apotheke". Die heutige Situation ist gänzlich anders, Gesetze schreiben minutiös Handelsspannen und Endpreise vor. "Völlig unverständlich ist doch", ereifert sich Carmen Redepenning, "dass die Mehrwertsteuer für Medikamente 19% beträgt, wogegen jeder Schundroman mit nur 7% besteuert wird.

Jetzt doch Rabatt?
"Schön wär´s" sagt unsere Apothekerin, "aber weder der Apotheker noch der Kunde haben da etwas zu melden." Zwischen den Kassen und den Herstellern werden tatsächlich Verträge abgeschlossen, die den Apotheker zwingen dem Kunden ein Medikament zu verkaufen, welches dieser nicht kennt und womöglch gar nicht will. "Der Patient, oftmals mit einem Medikament seit Jahren vertraut, wird einfach entmündigt und der Apotheker muss tatenlos zusehen." "Da fließt hinter unserem Rücken eine Menge Geld", vermutet Carmen Redepenning, "weder die Höhe noch die Bedingungen unter denen diese Rabatte gewährt werden sind bekannt"

"Ich verkaufe nicht um jeden Preis."
"Trotz allem", sagt sie, "bin ich gerne Apothekerin und schätze meine Kundschaft. Über 90% sind Stammkunden, wir kennen ihre Sorgen und Nöte und beraten sie, gewissenhaft und kompetent. Manche Kunden sind, durch Werbung in den Medien, verunsichert. Da werden Medikamente, beispielsweise zum Abnehmen, geradezu als Wundermittel angeboten. In diesen Fällen rate ich meistens vom Kauf ab, verweise auf angemessene Lebensführung, oder empfehle ein Naturheilmittel. Ich verkaufe nicht um jeden Preis!
Bei der Abgabe von Medikamenten sind den Apotheken enge Grenzen gesetzt. Ein verschreibungspflichtiges Medikament kann ich nur gegen Rezept abgeben. Da gibt es keine Ausnahmen!"

Verfügbarkeit bei Tag und Nacht.
Alle 22 Tage hat die Paracelsus- Apotheke am Grengel Notdienst. Notdienst heißt: Verfügbarkeit bei Tag und Nacht. Carmen Redepenning nimmt diesen Dienst meist selbst war. Dieser Dienst ist genau so selbstverständlich, wie die Zustellung von Medikamenten, die gerade nicht lagervorrätig sind.

Paracelsus- Apotheke
Friedensstraße 55
51147 Köln
Tel.: 02203 28186 Fax 02203 23054

Startseite Grengel.de       Zurück